Das Projekt | The project

Es ist mein Anliegen, die Art Mill Veckenstedt als Baudenkmal von 1884 in seiner Ursprünglichkeit zu erhalten und die Wirkung von Kunst & Kreativität  unmittelbar erlebbar  werden zu lassen. Das Wort Kunst (lateinisch ars, griechisch téchne) bezeichnet Tätigkeiten, die auf Wissen, Übung, Wahrnehmung, Vorstellung und Intuition gegründet sind. Unter dem großen Mühlendach wird dafür viel Raum geboten.

It is my intention to preserve the Art Mill Veckenstedt as an architectural monument from 1884 in its originality and to let the effect of art & creativity be experienced in many colors. The word art (Latin ars, Greek téchne) refers to activities based on knowledge, practice, perception, imagination and intuition. There is plenty of space under the large mill roof.

Unterwegs sein, etwas festhalten und mitnehmen wollen?

Wenn Sie auf  dem Weg der  Begegnungen, the Via Romea pilgern und am Tor der Art Mill Veckenstedt stehen, sind Sie  herzlich gern eingeladen, einzukehren in einem der gemütlichen Zimmer oder Bettenburgen.  

Vielleicht wollen Sie innehalten und selbst etwas Künstlerisches erschaffen, vielleicht wollen Sie  sogar die Erfahrung einer angstfreien Einzelstunde im  Malen / Zeichnen mitnehmen oder auch einmal im Leben ausprobieren, wie es sich anfühlt, Tango zu tanzen.

Being on the move, wanting to hold something and take it with you?

If you want to make a pilgrimage on the way of encounters, Via Romea and are standing at the gate of the Art Mill Veckenstedt, you are welcome to stop off in one of the cozy rooms or bed castles.

Maybe you want to pause and create something artistic yourself, maybe you even want to take the experience of a fearless single lesson in painting / drawing or even try out in life what it feels like to dance tango.

Pilgern auf der Via Romea
Meine Kunst an der Via Romea

Mein Angebot beruht auf zwei Erlebnissen:

Mit dem Fahrrad allein war ich  als Studentin unterwegs zu einem Pfarrer nach Dänemark. Dort angekommen wurde ich eingeladen,  in einer Wohngemeinschaft zu übernachten.  Da ich kein Dänisch und nur mäßiges Englisch sprach, gab mir jemand  einen feuchten Tonklumpen in die Hand. Ich begann zum ersten Mal in meinem Leben zu modellieren und war fortan mit meiner entstehenden Skulptur zu zweit.

Jahrzehnte später, als ich in einem französischen 180 Seelendorf mitten in Frankreich  Tango-Musik aus dem geöffneten Fenster hörte,  blieb ich stehen und lauschte eine Weile. Ich klopfte mutig an und fragte, ob ich es einmal ausprobieren dürfe zu tanzen. Meinem Wunsch wurde spontan stattgegeben und ich erhielt eine Tanzstunde, die mich nachhaltig glücklich gemacht hat.

Ich freue mich als freischaffende Künstlerin, die im Herzen täglich pilgert, etwas von der Leidenschaft, die ich erfahren habe, an den Pilger weitergeben zu können.

My offer is based on two experiences:

I was traveling alone by bike as a student to a pastor in Denmark. Once there, I was invited to spend the night in a shared flat. Since I spoke no Danish and only moderate English, someone gave me a wet clump of clay in the hand. I began to model for the first time in my life and from then on was with my resulting sculpture for two.

Decades later, when I heard tango music from the open window in a French soul village in the middle of France, I stopped and listened for a while. I knocked bravely and asked if I could even try dancing. My request was spontaneously granted and I received a dance lesson, which has made me permanently happy.

I am pleased to be a freelance artist, who daily pilgrims at heart, to pass on some of the passion that I have experienced to the pilgrim.

                                      

                             

 

Impressions | impressions

Zeichnen auf der Via Romea
Via Romea mit Skizzenblock
Via Romea mit Skizzenblock