Wer und was ist die Kunstmühle?

Die Kunstmühle ist ein historisches, rustikales Anwesen, deren Räumlichkeiten und Scheune sich zu einem Gesamtkunstwerk entwickelt haben. Es ist ein Ort, wo man sich  mit Musik, Theater, Literatur, Kunst und Tanz und eigener Kreativität inspirieren lassen kann. Das Ambiente lädt ein, musische Stunden zu erleben, Ferien zu verbringen oder für Festivitäten, Familienfeiern, Seminare, Vorträge, Schulungen, Meditationen zu mieten. Mehrmals im Jahr finden Tango-Festivals  mit eingebundenem Unterricht und  Konzerten statt.  Unter der Woche  wird Tango Argentino-Tanzen in kleinerem Kreis  angeboten.

Die Kunstmühle ist auch ein Ort, in dem viele Fundstücke verwandelt und wiederverwertet werden. Die Räumlichkeiten leben aus dem Charme der ästhetischen Improvisation. Es gibt kaum eine Ecke, die dem Anspruch der Perfektion genügen könnte.

In der kalten Jahreszeit sorgen Holzöfen für wohlige Wärme. Der Sommer lädt zum Verweilen mit nettten Menschen und vielleicht einem kühlende Getränk im Hof ein.

Die Kunstmühle  lässt den Strom der alltäglichen Nachrichten ebenso leicht vorbeiziehen, wie das Wasser im Mühlengraben –  ein  Erholungsort für diejenigen, die  sich nach einer schöpferischen Reise ins Innere oder in die Stille sehnen. Ob von Innen oder Außen unterstützt das Wasser den Körper und sorgt in einem der Kunstmühlenbetten für gesunden Schlaf im Fluss der Träume. Weiterhin gibt es Raum für Wege zur Heilung.

Der Frühling ist wie ein Gefäß, das sich noch füllen muss. (Monika Minder)
Der Frühling ist da. Das Gefäß ist die Kunstmühle Veckenstedt. Sie wird gerade neu befüllt. Mit einem neuen Eichenholz-Tanzparkett der Spitzenklasse für entspannte Füße, mit neuen Gästezimmern voller Gemütlichkeit und mit vielen Menschen, die alles beleben sollen. Ein Mensch, der sich ab sofort um diese und viele weitere Belange in und um die Kunstmühle kümmern wird ist Regina Herrmann. Sie kommt direkt aus der Dresdener Großstadt nach Veckenstedt. Nur so ganz neu ist sie hier nicht. Über 10 Jahre immer wieder hier vor Ort, hat sie sich entschieden, wieder ein Landei zu werden. Neben der (Neu- und Um-) Organisation des Hauses, bleibt sie ihren Herzensgebiet den Taoistisch-Chinesischen Heilweisen treu. Auch diese ziehen hier mit ein und erfreuen und helfen hoffentlich vielen Menschen, die dafür offen sind.
Ein herzliches Willkommen an Regina und an all euch da draußen, die für eine gute Stimmung in der Mühle sorgen. Bis bald!

Mit Herz und Verstand freuen sich auf ihren individuellen Besuch:

Edda-und-Regina

Edda Grossman & Regina Herrmann